Schlagwort-Archive: Butea superba

Gibt es bessere Alternativen zu Viagra?

Viagra ist ein synthetisches Potenzmittel, das jede Menge starke Nebenwirkungen hat. Wer seiner Potenz auf die Sprünge helfen will, ist heutzutage nicht mehr auf die Chemiekeule angewiesen. Es gibt gute natürliche Potenzmittel, die frei von unerwünschten Nebenwirkungen sind. Hierzu zählt unter anderem Butea superba, das auch als ‚asiatisches Viagra‘ bezeichnet wird. Die Wurzeln der Pflanze sind für die Potenz von unschätzbarem Wert. Die Pflanze wächst im thailändischen Regenwald und kann nicht nur mit ihren elliptischen Blättern und den hübschen rötlichen Blüten beeindrucken. Die Wurzeln der Butea superba enthalten, neben Medicarpin auch wertvolle Isoflavone sowie das androgene Phytohormon, das dem Sexualhormon Testosteron gleicht. Dadurch wirkt die Pflanze sich positiv auf die Potenz aus.

Sexuell aktiv dank Butea superba
Das natürliche Potenzmittel wirkt auf mehrfache Weise. Männer können durch die Einnahme von Butea superba endlich wieder ein erfülltes Liebesleben haben und sexuell aktiver werden, rein pflanzlich und frei von unerwünschten Nebenwirkungen. Butea superba macht nicht nur potenter, sondern kann auch wieder zu einer natürlichen Libido verhelfen. Starke und langanhaltende Erektionen sind nachhaltig wieder möglich.

Endlich wieder ein erfülltes Liebesleben
Die Sexualität ist sowohl für Männer als auch für Frauen von großer Bedeutung für das Lebensglück. Ein gutes und erfülltes Sexleben ist wichtig für das Selbstbewusstsein, das Liebesleben, die Partnerschaft und das Selbstwertgefühl. Nachlassende Erektionen und Potenzstörungen können das Selbstbewusstsein eines Mannes nachhaltig schädigen, ebenso wie das Liebesleben. Durch eine gute Potenz, die z.B. durch Butea superba erreicht werden kann, wird das Selbstbewusstsein wieder gestärkt, wodurch wieder eine liebevolle und intensive Partnerschaft möglich ist. Das pflanzliche Potenzmittel kann bei regelmäßiger Einnahme  erektilen Dysfunktionen entgegenwirken.

Bereits seit Jahrhunderten bewährt
Die Pflanze ist den thailändischen Medizinern bereits seit Jahrhunderten bekannt. Die wertvollen Wirkstoffe dieser Pflanze wirken aphrodisierend und können die Erektion fördern. So finden Männer schnell wieder Spaß an der Sexualität, da die Erektionsstörungen nachlassen. Das Potenzmittel wirkt sich aber nicht nur positiv auf die Potenz aus, sondern dient auch als Anti-Aging-Mittel. Die Wirkstoffe der Pflanze können z.B. auch die Gedächtnisleistung fördern. So kann sich das Mittel in mehrfacher Weise positiv auf das Liebesleben auswirken und stellt somit eine hervorragende Alternative zum synthetischen Viagra dar.

Butea superba

Das Schwinden der Potenz ist ein Thema, über welches niemand wirklich gerne spricht, aber dennoch zahlreiche Menschen davon betroffen sind. Wenn auch Sie zu den Menschen zählen, die mit Ihrem Problem lieber allein bleiben wollen, sollten Sie Ihnen und Ihrer Libido den Gefallen tun und sich um Abhilfe kümmern. Zahlreiche Potenzmittel sind auf dem Markt und sogar pflanzliche Potenzmittel, wie beispielsweise Butea Superba, helfen Ihrer Libido auf die Sprünge.

butea-superba
Butea superba wächst im thailändischen Regenwald, hat sich bei Potenzproblemen bewährt und ist eine der seltesten Pflanzen weltweit.

Die Superpflanze aus Thailand

Die Butea Superba ist eine aus Thailand stammende Pflanze, die nachweislich die Libido anregt. Dies geschieht dadurch, dass in dieser Pflanze Testosteron enthalten ist. Dieses Hormon ist für die männliche Potenz verantwortlich. Mit zunehmendem Alter wird dieses Hormon von Ihrem Körper in immer geringer werdender Menge produziert. Aufgrund dessen werden Sie früher oder später auch graue Haare bekommen und unter erschlaffter Haut leiden. Bereits seit vielen Jahrzehnten ist die Butea Superba in Thailand als pflanzliches Potenzmittel bekannt und erfreut sich mittlerweile auch in unseren Breiten stetig wachsender Beliebtheit.

Darreichungsformen von Butea superba

Pflanzliche Potenzmittel mit den Wirkstoffen der Butea Superba sind als Tropfen, Tabletten oder Dragees erhältlich. Vertrieben werden Sie in der Regel über das Internet, sind teilweise aber auch in Apotheken oder Drogerien erhältlich und nicht rezeptpflichtig. Wenn Sie ein pflanzliches Potenzmittel mit dem Wirkstoff der Butea Superba verwenden möchten, um Ihre Potenz zu steigern, spielt es keine Rolle, in welcher Form Sie das Präparat zu sich nehmen. Ob das pflanzliche Potenzmittel wirkt oder nicht, hängt davon ab, wie viel Milligramm des Wirkstoffes enthalten sind. Dabei gilt: Je teurer das pflanzliche Potenzmittel ist, umso wirkungsvoller ist es, da weitaus mehr Wirkstoffe der Butea Superba enthalten sind, als in preiswerten Präparaten.

Potenzmittel und ihre Nebenwirkungen

Im Prinzip funktionieren alle Potenzmittel auf eine ähnliche Art und Weise: Durch die Mittel entsteht entweder unmittelbar nach Einnahme eine Erektion oder die Bedingungen für eine solche werden verbessert. Chemisch hergestellte Potenzmittel führen zwar meistens zu einer Steigerung der Libido, rufen aber auch genauso häufig unangenehme Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schmerzen im Bereich des Oberbauches, Übelkeit mit Erbrechen, Sodbrennen oder eine verstopfte Nase mit sich. Mechanische Erektionshilfen, wie beispielsweise Penispumpen, rufen häufig geplatzte Venen im Penis hervor. Dies führt, wenn es nicht schleunigst behandelt wird, in den meisten Fällen zu einer kompletten Impotenz.  Wissenschaftliche Tests haben bewiesen, wenn Sie das pflanzliche Potenzmittel Butea Superba einnehmen, haben Sie mit keinerlei unerwünschten Nebenwirkungen zu rechnen.

Weiterführende wissenschaftliche Informationen:
Indikation und Wirkung von Butea superba

Pflanzliche Potenzmittel

Schon seit Jahrtausenden gehören Potenzmittel und Aphrodisiaka zu den Bestandteilen der menschlichen Kultur und daher genauso ein Bestandteil wie Nahrung und Kleidung.

Sogar die Tierwelt bedient sich pflanzlichen Potenzmitteln und daher ist es auch nicht verwunderlich, wenn es auch bei dem Menschen ein natürliches Bedürfnis ist, etwas zu unternehmen, um nicht in die Blöße des Versagens zu kommen.

Pflanzliche Potenzmittel und Aphrodisiaka können das Liebesleben für Mann und Frau wieder in Schwung bringen.
Pflanzliche Potenzmittel und Aphrodisiaka können das Liebesleben für Mann und Frau wieder in Schwung bringen.

Besonders Männer bevorzugen Aphrodisiaka und pflanzliche Potenzmittel, denn diese geben ihnen Sicherheit, jederzeit für die Bedürfnisse der Frau bereit zu sein. Aber auch die Frau bedient sich oft der Aphrodisiaka.  Besonders diese beiden Mittel sind hervorragend geeignet, die Beziehung zwischen Mann und Frau zu intensivieren und deren Angst zu nehmen. Auch wird die Furcht des Versagens des Mannes gegenüber der Frau gemindert.

Dennoch werden besonders pflanzliche Potenzmittel immer noch belächelt, obwohl es diese Mittel schon seit Jahrzehnten gibt. Auffallend ist auch, dass diejenigen, die die pflanzlichen Potenzmittel ablehnen ganz fixiert auf die synthetisch hergestellten Mittel sind, die oft mit Nebenwirkungen begleitet werden.

Obwohl es viele chemische Mittel gegen Impotenz gibt, nehmen die Wissenschaftler immer häufiger auch die pflanzlichen Inhaltsstoffe unter die Lupe und erforschen deren Wirkung. Somit haben nun auch pflanzliche Mittel, wie Damiana,  Maca, Elfenblume oder auch Yohimbe eine Chance als Potenzmittel anerkannt zu werden. Natürlich darf man nicht erwarten, dass es die pflanzlichen Mittel auf Rezept, wie Viagra und Co gibt, denn diese zählen noch lange nicht als Medikament. Doch das hat auch seine Vorteile, denn dann muss man nicht lange auf das Zulassungsverfahren warten, die sonst entstehen würden.

Besonders auffallend ist jedoch, dass es bisher keine Negativschlagzeilen bei pflanzlichen Potenzmitteln gab. Anders sieht es jedoch bei den Präparaten wie Viagra und Co. aus, wo es bereits einige Todesfälle gab.

Wenn man also schon die Wahl hat, dann sollten sich die Männer für pflanzlche Potenzmittel entscheiden und auf die chemischen Produkte, wie Viagra oder Cialis verzichten. Produkte wie Butea superba oder Androdeluxe können hier eine wirksame Alternative darstellen.

Weiterführende Informationen:
Behandlung mit pflanzlichen Potenzmitteln

 

Potenzprobleme

Manche Männer stehen früher oder später vor dem Problem, dass ihre männliche Potenz nicht so möchte, wie sie es wollen. Dies kann sowohl interne als auch externe Ursachen haben. Zunächst mal gilt es zu klären, ob es sich um eine vorübergehende oder länger anhaltende Potenzprobleme handelt.

Potenzprobleme sind lösbar
Potenzprobleme  oftmals auch psychische Ursachen

Dies kann durch die Klärung der Rahmenbedingungen erfolgen: Gibt es Stress auf der Arbeit? Stress in der Beziehung oder Ehe? Auch Arbeitslosigkeit und Depressionen können mögliche Ursachen für Potenzprobleme sein, die das Liebesleben beeinträchtigen können. Bevor man jedoch blind auf ein ärztliches Urteil vertraut, dass sicherlich nicht falsch ist, allerdings häufig in der Verordnung synthetischer Medikamente und Mittel endet, die erhebliche Risiken in der Gestalt von Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten mit sich bringen können- gilt es zu sondieren, was „Mutter Natur“ für uns bereithält.

Dies sollte vor dem Hintergrund geschehen, dass es natürliche und pflanzliche Aphrodisiaka und Potenzmittel gibt, die bereits seit Jahrhunderten und in vielen Kulturen zum Einsatz kommen. Neben den bekannten Lebensmitteln wie Chillischoten, Ingwer, Spargel, Sellerie, Austern, Hummer, Kaviar und anderen gewinnen zunehmend Substanzen wie Arginin und Butea superba an Bedeutung. Diese rein pflanzlichen und natürlichen Produkte sind in ihrer Wirkung bereits erfolgreich wissenschaftlich getestet worden und bringen die männliche Potenz nachweislich wieder „auf Trab“; Potenzprobleme werden so auf Anhieb behoben.

Aufgrund zahlreicher Medikamentenunverträglichkeiten, von denen Anwender erst nach der Einnahme „erfahren“, wenn sie das Produkt bereits eingenommen haben und der im Alltag ohnehin schon schwerwiegenden Belastung des menschlichen Organismus durch Chemikalien und Zusatzstoffe in der Umwelt, sollte „Mann“ ernsthaft in Erwägung ziehen, sich mit pflanzlichen und natürlichen Produkten zu versorgen. So vermeidet „mann“ hässliche Ausschläge oder andere allergischer Reaktionen. Ferner können pflanzliche und natürliche Produkte viel einfacher kombiniert werden mit anderen Mitteln.

Auch die Einnahme von geringen Mengen Alkohol ist oftmals unproblematisch und führt nicht leichter zu, dass die gesamte Wirkung hinfällig ist. Insbesondere bei Potenzproblemen haben sich natürliche und pharmazeutische Produkte bewährt sowie eine ganze Reihe von Produkten auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe. So bleibt festzustellen, dass es bei Potenzprobleme durchaus lohnend sein kann, zunächst mal natürliche und pflanzliche Potenzmittel und Aphrodisiaka auszuprobieren, bevor man seine Gesundheit in die Hände eines Arztes oder synthetischen Mitteln anvertraut.

Viagra vs. natürliche Potenzmittel

Viagra von Pfizer
Das synthetisch hergestellte Viagra von Pfizer.

Der Name Viagra dürfte mittlerweile jedem, insbesondere jedem Mann ein Begriff sein. Viagra steht für ein Potenzmittel, dass einen Siegeszug rund um die Welt angetreten hat. Es ist auf allen Kontinenten und in jedem Winkel der Erde bekannt und kann es sicherlich von der Markenbekanntheit her mit Coca Cola aufnehmen.  Das Potenzmittel hat dem Konzern Pfizer, der vor der Einführung von Viagra nur Experten bekannt gewesen sein dürfte, zu globaler Bekanntheit und Milliardenumsätzen verholfen. Viagra ist eine der weitverbreitestenden Produkte in Sachen Potenzmittel, auch wenn es vielversprechendere natürliche Lösungen wie zum Beispiel die Wirkstoffe der Elfenblume gibt.

Kürzlich haben Forscher der Universität Mailand herausgefunden, dass die Elfenblume es durchaus mit Viagra aufnehmen kann.  Doch dieses Potenzmittel zehrt von seinem Nimbus als Allheilmittel.

die Elfenblume als pflanzliches Potenzmittel
Elfenblume als Alternative zu Viagra

Millionen von Emailaccount-Besitzern werden täglich überflutet mit Angeboten, doch bitte Viagra zu diesem oder jenem günstigen Preis bei irgendwelchen dubiosen Anbietern zu kaufen. Viele Generika haben versucht, diesen Erfolg zu kopieren- mit durchaus gutem, wenn auch nicht vergleichbarem Erfolg. Dazu gehören zum Beispiel Levitra und Cialis.

Doch bislang nur wenig herumgesprochen hat sich die Tatsache, dass es zahlreiche natürliche und pflanzliche Potenzmittel gibt, die es schon Lange mit den etablierten Potenzmitteln am Markt aufgenommen haben. Yohimbe etwa, oder andere Substanzen wie Muira Puama und Bute superba, haben sich schon längst am Markt durchgesetzt und sind für interessierte Männer eine wirkliche Alternative zu synthetischen Potenzmitteln – wie eben Viagra eines ist.

Oftmals stellen sie einfach die bessere Lösung dar, weil ihre natürliche Wirkung vollauf vergleichbar ist, sie jedoch ganz ohne die typischen Nebenwirkungen auskommen.

Weiterführende Links zum Thema:
Sechs natürliche Viagra Alternativen
Natürlicher Viagra-Ersatz