Schlagwort-Archive: natürliche Potenzmittel

Synthetische Potenzmittel vs. natürliche Potenzmittel

Wer der Potenz auf die Sprünge helfen möchte, greift häufig zu synthetischen Potenzmitteln wie zum Beispiel Viagra, das wohl das bekannteste Potenzmittel sein dürfte, oder Cialis. Dabei handelt es sich jedoch um eine regelrechte chemische Keule, die mehr kaputt machen kann als sie überhaupt nützt. Schließlich haben synthetische Potenzmittel zahlreiche Nebenwirkungen, die garantiert nicht erwünscht sind.

Gibt es Potenzmittel ohne Nebenwirkungen?
Heutzutage gibt es zum Glück sehr viele pflanzliche und natürliche Potenzmittel. Diese fördern die natürliche Libido und sorgen für eine starke Potenz. Viele der Präparate sind sogar für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. So können auch Frauen, die an einer Libidoschwäche leiden, sich endlich Hilfe verschaffen. Denn Eine zu geringe Libido kann die Partnerschaft empfindlich stören. Das besondere an den Natur-Potenzmitteln ist, dass sie keine unerwünschten Nebenwirkungen zur Folge haben, wie es häufig bei Viagra und Co. der Fall ist.

Nachteile von synthetischen Potenzmitteln
Auf synthetische Potenzmittel sollte man somit möglichst verzichten. Diese sind nämlich nicht nur sehr teuer, sondern haben zudem zahlreiche Nebenwirkungen, die nicht zu unterschätzen sind. Deshalb sind diese Mittel  auch verschreibungspflichtig. Viele Männer möchten sich jedoch nicht ihrem Arzt anvertrauen, wenn sie an Potenzstörungen oder gar einer Impotenz leiden. Gute Natur-Potenzmittel sind ohne Rezept preisgünstig erhältlich und haben keine Nebenwirkungen. So bieten sie bei gleich ähnlicher Wirkung eine hervorragende Alternative zu synthetischen Mitteln.

Nach der Einnahme von Viagra und ähnlichen Präparaten beobachten die meisten Männer schwere Nebenwirkungen. Wer bereits einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten hat, sollte keine synthetischen Potenzmittel einnehmen und lieber auf natürliche Potenzmittel zurückgreifen. Männer, die gesund sind, können ebenfalls unter den meist starken Nebenwirkungen zu leiden haben.

Welche Nebenwirkungen haben synthetische Potenzmittel
Die meisten Männer haben nach der Einnahme von synthetischen Mitteln unter Bluthochdruck, Muskelschmerzen und Kopfschmerzen zu leiden. Auch Sehstörungen, Hautrötungen, Schwindel und Ohnmacht können auftreten. Der chemische Cocktail kann Herzrasen bis hin zum Herzinfarkt verursachen. Diese Nebenwirkungen können langfristig schwerwiegende Folgen für die Gesundheit haben und sogar dauerhaft impotent machen.  Bei guten pflanzlichen Potenzmitteln treten keine unerwünschten Nebenwirkungen auf. So sind sie stets die bessere Wahl.

Rezeptfreie Potenzmittel

Pflanzliche rezeptfreie Potenzmittel werden immer beliebter und bekannter.
Pflanzliche rezeptfreie Potenzmittel werden immer beliebter und bekannter.

Wie viele Männer weltweit unter Potenzproblemen leiden, weiß wohl niemand so genau; fest steht, dass die Dunkelziffer sehr viel höher liegen dürfte als die dazu bekannten Zahlen von wissenschaftlichen Einrichtungen und Institutionen. Schließlich möchten viele Männer nicht mit Freunden, Bekannten oder mit der Partnerin über eine Impotenz sprechen – zu peinlich berührt sind sie von dem Thema.

Auch der Gang zum Urologen ist nicht für jeden die zwingend logische Konsequenz, was auch nicht weiter verwunderlich ist, wenn man bedenkt, wie sich die medizinische Versorgung in den letzten Jahren kontinuierlich eher zum Schlechteren verändert hat als zum Besseren. Darüber hinaus möchte man keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen und so wenig Zeit wie möglich in überfüllten Wartezimmern vergeuden.

Deshalb kann es von großem Vorteil sein, wenn man weiß, dass auch rezeptfreie Potenzmittel eine echte Alternative zu den synthetischen Präparaten medizinischer Großkonzerne darstellen. Dies ist durch zahlreiche klinische Studien in der jüngeren Vergangenheit umfangreich belegt worden. Wenn man also als Mann mit Potenzproblemen eine gesunde und zuverlässige Lösung seines Problems herbei sehnt, ist man mit rezeptfreien Potenzmitteln bestens bedient.

Diese sind schnell über das Internet verfügbar und basieren in der Regel auf der medizinischen Tradition von Naturvölkern im Amazonasbecken oder der chinesischen Medizin, die schon seit Jahrhunderten bestimmte natürliche und pflanzliche Potenzmittel verwenden und diesen vertrauen.

Viele Männer haben die Anregung bereits aufgenommen und äußerst erfolgreich Ihre erektile Potenz mit natürlichen und pflanzlichen Potenzmitteln behandelt, zu einem oftmals geringeren Kostenaufwand bei gleicher Wirkung. Gestützt durch aktuelle klinische Studien, haben sich die rezeptfreien Potenzmittel zu einer Alternative entwickelt, die der Wirkung von synthetischen Präparaten in nichts nachsteht – und diese im direkten Vergleich, aufgrund der guten Verträglichkeit, oftmals überflügelt.

Weitere Vorteile wie die schnelle Verfügbarkeit und die oftmals geringeren Kosten machen rezeptfreie Potenzmittel zu der eigentlichen Lösung im Falle einer erektilen Dysfunktion oder einer Impotenz.

Viagra vs. natürliche Potenzmittel

Viagra von Pfizer
Das synthetisch hergestellte Viagra von Pfizer.

Der Name Viagra dürfte mittlerweile jedem, insbesondere jedem Mann ein Begriff sein. Viagra steht für ein Potenzmittel, dass einen Siegeszug rund um die Welt angetreten hat. Es ist auf allen Kontinenten und in jedem Winkel der Erde bekannt und kann es sicherlich von der Markenbekanntheit her mit Coca Cola aufnehmen.  Das Potenzmittel hat dem Konzern Pfizer, der vor der Einführung von Viagra nur Experten bekannt gewesen sein dürfte, zu globaler Bekanntheit und Milliardenumsätzen verholfen. Viagra ist eine der weitverbreitestenden Produkte in Sachen Potenzmittel, auch wenn es vielversprechendere natürliche Lösungen wie zum Beispiel die Wirkstoffe der Elfenblume gibt.

Kürzlich haben Forscher der Universität Mailand herausgefunden, dass die Elfenblume es durchaus mit Viagra aufnehmen kann.  Doch dieses Potenzmittel zehrt von seinem Nimbus als Allheilmittel.

die Elfenblume als pflanzliches Potenzmittel
Elfenblume als Alternative zu Viagra

Millionen von Emailaccount-Besitzern werden täglich überflutet mit Angeboten, doch bitte Viagra zu diesem oder jenem günstigen Preis bei irgendwelchen dubiosen Anbietern zu kaufen. Viele Generika haben versucht, diesen Erfolg zu kopieren- mit durchaus gutem, wenn auch nicht vergleichbarem Erfolg. Dazu gehören zum Beispiel Levitra und Cialis.

Doch bislang nur wenig herumgesprochen hat sich die Tatsache, dass es zahlreiche natürliche und pflanzliche Potenzmittel gibt, die es schon Lange mit den etablierten Potenzmitteln am Markt aufgenommen haben. Yohimbe etwa, oder andere Substanzen wie Muira Puama und Bute superba, haben sich schon längst am Markt durchgesetzt und sind für interessierte Männer eine wirkliche Alternative zu synthetischen Potenzmitteln – wie eben Viagra eines ist.

Oftmals stellen sie einfach die bessere Lösung dar, weil ihre natürliche Wirkung vollauf vergleichbar ist, sie jedoch ganz ohne die typischen Nebenwirkungen auskommen.

Weiterführende Links zum Thema:
Sechs natürliche Viagra Alternativen
Natürlicher Viagra-Ersatz